Rüthen - Früher hielt er beim TSV Rüthen den Kasten sauber. Jetzt wurde Josef Kordes auf der Jahreshauptversammlung des Vereins für stattliche 70 Jahre Vereinstreue geehrt. Mit ihm zusammen erhielten auch seine zwei Weggefährten, Hans Hötte und Friedhelm Oelke, diese bemerkenswerte Auszeichnung.

Ferner ließen die Bergstädter auf ihrer Versammlung das vergangene Jahr Revue passieren. Der TSV leiste laut dem Vorsitzenden Philipp Jörger einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen, die sowohl in der Halle als auch auf dem Platz trainieren können.

Derweil hob Rüthens Bürgermeister Peter Weiken in seiner kurzen Ansprache die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit der Stadt und dem mit 1299 Mitgliedern zahlenmäßig größtem Verein der Stadt hervor. „Seitens der Stadtverwaltung werden bereits Rücklagen für die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatzes gebildet. Das hat der Rat der Stadt einstimmig beschlossen“, führte er aus.

Die anschließenden Wahlen ergaben, dass Joachim Stahlberg Dominik Sitzer als Hauptkassierer ablöst. Als Beisitzer im Vorstand fungieren Michael Fuchs, Gisela Ring, Animea De Meo und Thorsten Will. Zu Jugendsprechern in den einzelnen Abteilungen wurden Thorsten Zühlke, Marc Rieger, Daniel Will und Martin Lammert gewählt. Bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde anschließend eine moderate Beitragserhöhung von der Versammlung beschlossen.

Zum Abschluss ehrte Vorsitzender Philipp Jöring die Vereinsjubilare. Ein halbes Jahrhundert sind Karl-Heinz Bause, Heinrich Röring, Karl-Heinz Küglerm Rolf Arens, Wolfgang Helle, Heinz Krämer, Josef Ballhorn, Heinrich Hetzel und Ferdi Ohrmann dem TSV treu. 40 Jahre sind Bernd Lehmann, Heinrich Bernhard Hüske, Fritz Henneböhl, Marion Kirsch, Antonie Schrewe, Christel Rath und Tanja Merschmann dabei. Ihr Nadel für 25 Jahre konnten Dirk Bause, Tobias Götte, Roswitha kannengießer, Thomas Goebel, Sebastian Klette, Aloys Buschkühl, Uwe Feichtinger, Ulrike Diemel, Tobias Romstadt, Margret Krüper, Franz Josef Sprenger, Waltraut Sprender, Marcel Röring, Fenja Wutzler, Vieviene Kannengießer, Elke Pieper Wulff und Andrea Dahlhoff entgegennehmen.

Quelle: Der Patriot - Lippstädter Zeitung vom 15.01.2016


 Alle Bälle fliegen hoch